Willkommen Drucken E-Mail

Medialität und Coaching


mediales coaching berlin  bietet Ihnen einen geschützten, professionellen Rahmen für Besinnung, Inspiration, private und berufliche Entwicklung.

Mit unseren Coachingangeboten focussieren Sie sich auf das Wesentliche in Ihrem Leben. Sie klären die Beziehungen zu den Menschen Ihrer Umgebung und stellen wichtige Weichen für Ihren beruflichen Erfolg. Work-Life-Balance spielt bei uns eine große Rolle. Unser ganzheitlicher Ansatz bringt Ihnen nachhaltige Ergebnisse. Wir skizzieren mit Ihnen individuelle, handlungsorientierte Lösungswege. Unser mediales coaching findet auf Augenhöhe statt. Die besten Lösungen stecken bereits in Ihnen. Das ist unser Ausgangspunkt. Wir unterstützen Sie in Ihrem Entwicklungsprozess. Zu Beginn formulieren Sie Ihr persönliches Thema, Ihre Fragestellung, Ihre Zielsetzung. Hieraus ergibt sich ein Dialog.

Eine Übersicht und kurze Beschreibung der einzelnen Coaching-Angebote finden Sie hier: Coaching.

Unser Hintergrund ist sowohl die Kunst (Theater/Film und bildende Kunst) als auch die Psychologie. In beiden Bereichen arbeiten wir seit vielen Jahren. In der Februar-Ausgabe der Zeitschrift SEIN ist ein Artikel über unsere Arbeit erschienen. Klicken Sie einfach auf das Bild rechts oben "Medialität und Coaching". 


Wir freuen uns auf Ihren / Deinen nächsten Besuch.

Stephan & Christine 


s+c



Den folgenden Text schätzen wir sehr, weil er uns daran erinnert, dass unser Leben endlich ist. Heute (!) soll es uns gut gehen. Heute sollten wir in unserer stark rationalisierten Welt auf uns achten, uns selbst überraschen, und unser Leben leben. Die Welt steht uns in dem Maße offen, wie wir selbst es uns erlauben...


"Ich würde mehr Fehler machen"

Dies schrieb der argentinische Schriftsteller Jorge Luis Borges (1899-1986) kurz vor seinem Tod:

"Wenn ich mein Leben noch einmal leben könnte, im nächsten Leben würde ich versuchen, mehr Fehler zu machen.

Ich würde nicht mehr so perfekt sein wollen, ich würde mich mehr entspannen. Ich wäre ein bisschen verrückter, als ich ich es gewesen bin, ich würde viel weniger Dinge so ernst nehmen.

Ich würde nicht so gesund leben. Ich würde mehr riskieren, würde mehr reisen, Sonnenuntergänge betrachten, mehr bergsteigen, mehr in Flüssen schwimmen.

Ich war einer dieser klugen Menschen, die jede Minute ihres Lebens fruchtbar verbrachten; freilich hatte ich auch Momente der Freude, aber wenn ich noch einmal anfangen könnte, würde ich versuchen, nur noch gute Augenblicke zu haben. Falls du es noch nicht weisst, aus diesen besteht nämlich das Leben; nur aus Augenblicken; vergiss nicht den jetzigen.

Wenn ich noch einmal leben könnte, würde ich von Frühlingsbeginn an bis in den Spätherbst hinein barfuß gehen. Und ich würde mehr mit Kindern spielen, wenn ich das Leben noch vor mir hätte. Aber sehen Sie ... ich bin 85 Jahre alt und ich weiss, dass ich bald sterben werde."
 

Und noch ein sehr schöner Text von Joseph Beuys:

Lass dich fallen, pflanze unmögliche Gärten, lade jemand Gefährlichen zum Tee ein, mache kleine Gesten, werde ein Freund von Freiheit und Unsicherheit, freue dich auf Träume, weine bei Kinofilmen, tu Dinge aus Liebe, mach eine Menge Nickerchen, gib Geld weiter, mach es jetzt, glaube an Zauberei, lache eine Menge, nimm Kinder ernst, bade im Mondlicht, lies jeden Tag, stell dir vor, du wärst verzaubert, höre alten Leuten zu, freue dich, lass die Angst fallen, unterhalte das Kind in dir, umarme Bäume, schreibe Liebesbriefe.